Ist das Kunst oder kann das weg?

Jan Böhmermann hat mit seinem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan Schlagzeilen, und sich gleichzeitig zum Mittelpunkt deutsch-türkischer Diplomatie und Zielscheibe der deutschen Strafverfolgung gemacht. Ist das Gedicht eigentlich Kunst? Darf man das als Künstler? Oder vielmehr, warum sollte nur Kunst das dürfen?

Diesen Artikel hören

Ich will diesen Artikel nicht besonders lang machen, besonders weil die Affäre nicht besonders wichtig scheint. Ich finde es jedoch wichtig die Prämisse, unter der sogar jene die Meinungsfreiheit verteidigen, in Frage zu stellen. Die Frage in Talkshows oder Kommentaren in Zeitungen ist immer wieder : Darf Satire das ? Und diese Frage hat Wiederholungscharakter. Es war das Leitmotif der Debatte um den extra3-Beitrag, ungefähr allen Charlie Hebdo Titelseiten, oder die Mohammed-Karikatur im Jahr 2005.

Jan_Böhmermann_in_Rostock_2014_05

Als informativen Beitrag hier der Text des Gedichts, das Video kann man unter anderem hier finden:

Sackdoof, feige und verklemmt,
ist Erdogan der Präsident.

Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinepfurz riecht schöner.

Er ist der Mann der Mädchen schlägt,
und dabei Gummimasken trägt.

Am liebsten mag er Ziegen ficken,
und Minderheiten unterdrücken,

Kurden treten, Christen hauen,
und dabei Kinderpornos schauen.

Und selbst Abends heißt statt schlafen,
Fellatio mit hundert Schafen.

Ja, Erdogan ist voll und ganz,
ein Präsident mit kleinem Schwanz.

Jeden Türken hört man flöten,
die dumme Sau hat Schrumpelklöten,

Von Ankara bis Istanbul,
weiß jeder, dieser Mann ist schwul,

Pervers, verlaust und zoophil
Recep Fritzl Priklopil.

Sein Kopf so leer, wie seine Eier,
der Star auf jeder Gangbang-Feier.

Bis der Schwanz beim pinkeln brennt,
das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.

Meinungsfreiheit heißt dass wir über mehr als nur das Wetter reden können. Meinungsfreiheit braucht auch nicht die Ausrede es wäre Kunst, oder ein cleverer Witz, oder eine neue Form von Regierungskritik. Meinungsfreiheit beruht auf dem Prinzip dass man sagen kann was man will, unabhängig vom Kontext und wer man ist. Wer sich das Video anschaut merkt dass Böhmermann in seiner Einleitung zum Gedicht mit diesem Trick, dass es nur eine indirekte Demonstration davon ist wie Schmähkritik funktioniert, versucht der Strafvefolgung zu entgehen. Welche Art von Staat erlegt es seinen Bürgern auf mit abstruser indirekter Rede den Konsequenzen von nicht mehr als den eigenen Worten zu entgehen?

Dieser Gruppengedanke macht keinen Sinn, man hat nicht mehr Redefreiheit weil man Satiriker, oder Blogger, oder Politiker ist, man hat Redefreiheit weil es zu individuellen Rechten gehört

Demnach : Ob es Kunst ist weiß ich nicht, aber weils ja auch keine Rolle spielt, kanns auch weg. Nächstes Thema.


Pictures are Creative Commons and linked

Thanks for liking and sharing!

About Bill Wirtz

My name is Bill, I'm from Luxembourg and I write about the virtues of a free society. I favour individual and economic freedom and I believe in the capabilities people can develop when they have to take their own responsibilities.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s