Das schockierende Framing der ARD

Die Website netzpolitik.org hat ein internes Dokument der ARD veröffentlicht, das den Sender in eine peinliche Situation bringt. Die ARD hatte die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling damit beauftragt ein Strategiepapier zu entwickeln – mit dem Ziel das eigene Image aufzupolierenund gegen GEZ-Kritik Stimmung zu machen. Ein Vorhaben, das durch die Enthüllung gehörig nach hinten losging.

[ZOOM] Junge Schreibtalente

Fünfte Ausgabe des „Prix Laurence“: Mitmachen kann man noch bis zum 18. März Im Rahmen der siebten Edition des Literaturfestivals „LiteraTour“, das sich zwischen dem 22. April und dem 5. Mai in Bettemburg abspielen wird, veranstaltet die Gemeinde Bettemburg wie jedes Jahr den Schreibwettbewerb „Prix Laurence“. In zwei Kategorien, zwölf bis 17 Jahre und 18 […]

[ZOOM] Konstruktives Mitreden

Der neue Präsident der ACEL, Pascal Thinnes, über seine Pläne und Kritikpunkte Pascal Thinnes, 25 Jahre alt, wurde am vergangenen 26. Dezember bei der Generalversammlung der Studierendenorganisation ACEL (Association des Cercles d’Étudiants Luxembourgeois) zum neuen Präsidenten ernannt. Die ACEL vertritt rund vierzig Studentenkreise quer durch Europa und sogar darüber hinaus, und über diesen Weg mehr […]

[ZOOM] Eine Kunstschule für alle

Raphael Gindt und Daniel Mac Lloyd bieten die kreative und freie „Konschtschoul“ an Der „Kamellebuttek“ in Esch/Alzette wurde von den zwei freiberuflichen Künstlern Raphael Gindt und Daniel Mac Lloyd ins Leben gerufen und ist eine einzigartige, professionell geleitete und über mehrere Stockwerke verteilte „Urban Contemporary Art Gallery“. In vornehmlich schwarzen Ambiente präsentieren die beiden Gründer […]

[Book] Sündensteuern sind europaweit auf dem Vormarsch

Zusammen mit der Redaktion von NOVO, unter Johannes Richardt und Christoph Lövenich, habe ich an der Redaktion des Buches “Genießen verboten” teilgenommen. Mein Beitrag trägt den Titel “Sündensteuern sind auf dem Vormarsch”. Das Buch ist auf der Webseite von NOVO erhältlich.

[ZOOM] Stille Nacht, heilige Nacht

Dieser Artikel wurde für die luxemburgische Tageszeitung “Lëtzebuerger Journal” geschrieben. Die Rubrik “ZOOM” greift junge, alternative und unternehmerische Themen auf und bringt sie den Lesern näher. (Text in veränderter Form im Print) Am 24. Dezember feiert das weltberühmte Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ seinen 200. Geburtstag. In diesem Kontext ruft die Österreichische Botschaft Luxemburg zusammen […]

[ZOOM] Gesellschaftskritische Melusina

Die Luxemburgerin Anna Leader hat beim „Concours littéraire national 2018“ den mit 2.000 Euro dotierten ersten Preis in der Kategorie „Junge Autoren 15-25 Jahre“ gewonnen. Mit ihrem Theaterstück „Outlast“, das gleichzeitig auch ihr erster Versuch war, ein solches Stück zu schreiben, konnte Anna die Jury (Simone Beck, Anne Legill, Carole Lorang, Marc Rettel und Pascal […]

Einen Fall für den Markt

Dieser Artikel wurde für die luxemburgische Tageszeitung “Lëtzebuerger Journal” geschrieben, und wurde in der Rubrik “Reportage” veröffentlicht. Text in veränderter Form im Print) Seit 14 Jahren betreibt die Familie Clees ihre Stände auf Marktplätzen in Luxemburg. Der Hof, den sie 1993 von ihren Eltern übernommen hat, wurde zunächst konventionell von Sylvie Clees geführt, bevor sie […]

[ZOOM] Poeten mit Gießkannen

Dieser Artikel wurde für die luxemburgische Tageszeitung “Lëtzebuerger Journal” geschrieben. Die Rubrik “ZOOM” greift junge, alternative und unternehmerische Themen auf und bringt sie den Lesern näher. (Text in veränderter Form im Print)  Poetry Slam hat sich in Luxemburg in den letzten Jahren langsam aber stetig zu einer etablierten literarischen Unterhaltungsform entwickelt. Immer mehr Menschen – […]

[ZOOM] Spielt sich alles im Kopf ab?

Wer sich auf dem bekannten Videoportal YouTube Videos anschaut, kann sich meistens für verschiedene Themen begeistern, doch wird eher selten selbst aktiv. Bei Shamia Islam war das anders: „Ich bekam diese Idee als ich Youtube-Videos durchforstete und mir eins über das Gehirn anschaute. Es war so interessant, dass ich mich entschloss, ein Projekt zu führen, […]